Sonnenbrand und andere Wehwehchen oder der Tag der toten Ameise

Warum uns Bundaberg bisher so schwer zu schaffen macht, ist nicht ganz leicht zu erklären – eventuell sind wir beim Zitronenplücken einfach ein paar Mal zuoft unter der Leiter durchgerannt – fest steht jedoch, dass wir uns seit unserer Ankunft hier ständig mit kleineren und größeren Problemen rumschlagen müssen. Aber bevor ich euch jetzt in unsere kunterbunte Welt des Selbstmitleides werfe und euch hoffentlich für einige Minuten recht gut unterhalten werde, noch mal alles auf Anfang.

Hey guys,
lang ist’s her, dass unser letzter Bericht online ging, doch nun hat die Warterei ein Ende. Gleich zu Beginn eine Enttäuschung: In der Zwischenzeit (also in den letzten vier Wochen) ist eigentlich nicht so viel Interessantes passiert (Bundaberg ist heißer Anwärter, den Award für die langweilstige Stadt ever [dt. „die es jemals gab“] zu gewinnen). Aber keine Sorge, nur weil … weiterlesen … >

14 Kommentare

Eingeordnet unter Reisetagebuch

Morgenrot schlecht Wetter droht!

Hallo Schneemänner/-frauen!

Wir auch Schnee wollen * schmoll *!
Ich dachte mir, ich schreibe euch mal wieder einen „kleinen Bericht“ über unser zuletzt Erlebtes aus dem fernen DownUnder. Also werde ich euch nun erzählen, was Weihnachten, Silvester und die Zeit dazwischen und danach passiert ist.
Viele von euch werden mitbekommen haben, dass aus unserem Plan (Sommer, Sonne, Strand, Meer und surfende Weihnachtsmänner) nichts geworden ist, da es Heilig Abend und die Weihnachtstage über regnete. Also musste ein Notfallplan her. Der Vormittag des 24. wurde deshalb noch einmal zum arbeiten genutzt (diese Rentiergeschichte) und am Abend ging es dann, wie geplant, gemütlich zu „Pizza Hut“ um das Buffet zu stürzen. Zurück im Hostel haben wir uns … weiterlesen … >

2 Kommentare

Eingeordnet unter Reisetagebuch

Bekanntmachung

Viel Spaß:

Jule & Maren

11 Kommentare

Eingeordnet unter Reisetagebuch

Jobalarm!

Hallo ihr Daheimgebliebenen!
Zu Beginn noch mal ein großes „Dankeschön“ an Julias Bruder, der unser Laptopproblem sehr schnell aus der Welt schaffen konnte. Daher sind wir jetzt wieder online und können euch weiterhin berichten, was hier so los ist.
Und wenn ich jetzt schon mal an der Tastatur sitze, schreibe ich euch gleich einmal etwas Unglaubliches: Wir haben einen Job! Seit rund einer Woche haben wir einen geregelten Tagesablauf. Wir stehen halb elf auf, duschen und frühstücken. Gegen 12.30 Uhr oder auch einige Minuten später sind wir dann bei dem Office (dt. Büro) und bekommen unsere Ausrüstung, die aus rund 250 Rentiergeweihen und 300 Ansteckpins besteht. Ja, ihr habt richtig gelesen: Rentiergeweihe. Etwa eine Stunde später sind wir dann an der Mall (Shoppingcenter) angkommen und bringen die Geweihe unter die Leute.
Wir hoffen, dass ihr einen schönen 4. Advent hatten.
Eure Jule und Maren

10 Kommentare

Eingeordnet unter Reisetagebuch

Keine Sorge

Hallöchen allerseits. Ihr braucht euch nicht zu wundern, dass es hier schon seit einiger Zeit keine neuen Artikel gab, denn Marens Netbook hat im Moment ein paar Problemchen. Sobald es wieder funktioniert, gibt es hier auch wieder neue Nachrichten 😉

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Homepage

Cookiegasmus – Süßigkeiten können solche Freude bereiten =)

Wann schmecken Cookies (dt. Kekse) mit Schokostückchen am leckersten? Na klar! – Wenn man sie zu Nikolaus am Maroubrabeach (schnieker Strand hier in Sydney) genießt und genau das haben wir heute getan. Es macht aber auch viel, viel mehr Spaß, sich zu bräunen, als alte Stiefel zu putzen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass man unter diesen sonnigen Umständen so gar nicht in the mood for christmas (dt. in Weihnachtsstimmung) kommt. Wir wünschen euch allen aber selbstverständlich dennoch einen wunderschönen zweiten Advent und hoffen, der Nikolaus war dieses Jahr bei jedem fleißig. Und wie sieht es dieses Jahr mit Schnee bei euch aus? Könnte es ein weißes Weihnachten geben? Das einzige, was bei uns weiß ist … weiterlesen … >

6 Kommentare

Eingeordnet unter Reisetagebuch

Wichtig!

Hey guys, diesmal gibt es nur etwas Organisatorisches unsererseits, doch keine Sorge, ein neuer Artikel ist (gedanklich^^) schon in Arbeit. Erst einmal geht ein dickes Dankeschön an all diejenigen, die sich unsere Aufrufe zu Herzen genommen haben. Es hat echt Spass gemacht, sich die ganzen Bilder, Kommentare, Mails etc. anzuschauen bzw. durchzulesen. Also keep up the great work (dt. macht weiter so)!

Nun aber zur eigentlichen Bestimmung dieses Artikels – die Jule hat ein Problem. Und zwar kann ich aufgrund meines Accounts bei Web.de-Freemail nur eine Gesamtdatengröße von 12MB empfangen. … weiterlesen … >

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Homepage