Monatsarchiv: Februar 2010

Sonnenbrand und andere Wehwehchen oder der Tag der toten Ameise

Warum uns Bundaberg bisher so schwer zu schaffen macht, ist nicht ganz leicht zu erklären – eventuell sind wir beim Zitronenplücken einfach ein paar Mal zuoft unter der Leiter durchgerannt – fest steht jedoch, dass wir uns seit unserer Ankunft hier ständig mit kleineren und größeren Problemen rumschlagen müssen. Aber bevor ich euch jetzt in unsere kunterbunte Welt des Selbstmitleides werfe und euch hoffentlich für einige Minuten recht gut unterhalten werde, noch mal alles auf Anfang.

Hey guys,
lang ist’s her, dass unser letzter Bericht online ging, doch nun hat die Warterei ein Ende. Gleich zu Beginn eine Enttäuschung: In der Zwischenzeit (also in den letzten vier Wochen) ist eigentlich nicht so viel Interessantes passiert (Bundaberg ist heißer Anwärter, den Award für die langweilstige Stadt ever [dt. „die es jemals gab“] zu gewinnen). Aber keine Sorge, nur weil … weiterlesen … >

14 Kommentare

Eingeordnet unter Reisetagebuch